JAZZ

radio.string.quartet – In Between Silence


Donnerstag, 30. Jänner 2020 – 20.30 Uhr


Bernie Mallinger – Violine

Igmar Jenner – Violine

Sophie Abraham – Violoncello
Cynthia Liao – Viola

Die vier Mitglieder des radio.string.quatets eint der Anspruch, das Klangspektrum des klassischen Streich-Quartetts zu erweitern. Alles ist möglich auf den 16 Saiten. Ob jazzrockiger Groove oder popverliebte Gesänge, Neue Musik oder europäische Folk-Tradition.

Alle vier Musiker finden die Freiheit, ihre musikalischen Ideen wie ihre kulturelle Identität einzubringen. Die Arrangements entstehen in Teamarbeit, alle Ensemble- Mitglieder steuern Eigenkompositionen bei. In diesem Sinne verstehen sich die Süd-Österreicher Mallinger und Jenner, die Niederländerin Abraham und die Taiwanesin Liao als Protagonisten einer neuen Wiener Streicherschule.



In Between Silence – Das sechste Album des Wiener Streichquartetts
Diese Musik hat viele Namen. Musik, kreiert von zwei Violinen, Viola, Cello und der menschlichen Stimme. Künstler machen ungern Schubladen auf, um ihr Schaffen zu kategorisieren, aber das radio.string.quartet hat es getan. Als „CrossoverJazzClassicPopFusionRockNewMusicElectronic”-Ding bezeichnen die vier Wiener ihr neues Werk „In Between Silence“. Da mit einem solchen Wort-Monstrum niemand etwas anfangen kann, schieben sie die Namen einiger Künstler hinterher, die sie in den letzten Jahren inspiriert haben: Nine Inch Nails, Franz Schubert, Feist, e.s.t., Arvo Pärt, Bugge Wesseltoft & Sidsel Endresen.

 


Eintritt: 18,–


In Zusammenarbeit mit dem Referat für

Sport, Freizeit und Kultur der Stadt Landeck